FANDOM


Der Imperator ist der Anführer bzw. der Kaiser des Imperiums. Genau wie seine Leibwächter Markus, Trax, Assis und Tantalus ist er begierig darauf, die Mana-Festung zu reaktivieren um damit die Herrschaft über Mana zu erlangen.

GeschichteBearbeiten

Schon nachdem das Mana-Schwert vom Helden aus dem Stein gezogen und die Monster freigelassen wurden, hatte der Imperator eine Monsterarmee aufgebaut, um einen Krieg gegen die Republik und die Rebellen zu führen. Gleichzeitig entsandte er seine Untergebenen zu den Mana-Palästen, um die Siegel zu brechen, damit die Mana-Festung aufersteht.

KaiserpalastBearbeiten

Das erste Mal erscheint er in dem Spiel in Nordstadt, der Hauptstadt des Imperiums. Sarah berichtet den Helden, nachdem sie in den Ruinen von Nordstadt alles erledigt haben, dass der Imperator seine Meinung geändert habe, und nun Frieden will. Sarah und ihre Leute brechen somit zum Palast von Nordstadt auf, um mit dem Imperator zu verhandeln. Auch die Helden begeben sich dorthin, um zu sehen, wie der Frieden geschlossen wird. Als sie jedoch dem Imperator gegenüberstehen, macht er ihnen klar, dass dies nur eine Falle sei, um die Anführer der Rebellen zu verhaften. Dass er somit auch die Mana-Helden hereinlegt, erfüllt ihn mit Freude und die Helden werden mit den Rebellen ins Gefängnis geworfen.

Allerdings gelang den Helden, Sarah und den anderen Rebellen die Flucht und die Helden kämpften sich durch den Kaiserpalast bis hin zum Thronsaal des Imperators. Dieser war mit seinen Leibwächtern Assis, Trax und Markus überrascht über ihr Erscheinen. Markus bot sich an, sie zu erledigen, weil er noch eine alte Rechnung mit ihnen offen hatte. Der Imperator willigte ein und verließ mit Trax und Assis den Kaiserpalast. Markus scheiterte jedoch im Kampf gegen die Helden und ergriff ebenfalls die Flucht, nachdem er den Kaiserpalast in Brand steckte, um die Helden so zu erledigen. Aber sie konnten in letzter Sekunde mit Lufti und König Pfifferling davonfliegen.

Danach begannen der Imperator und seine Leute weiter mit den Brechen der Mana-Siegel, denn sie hatten bis dahin nur 4 gebrochen und hatten noch 4 weitere vor sich.

BaumpalastBearbeiten

Der Imperator, Assis und Trax waren dabei das achte und das letzte Siegel auf dem Korallenriff zu brechen, als die Helden unerwartet auftauchten. Den Imperator kümmerte das nicht sonderlcch, denn er war davon überzeugt, dass sie ihn nicht merh aufhalten könnten. Assis bot sich an, die Helden zu erledigen, damit Trax und der Imperator das letzte Siegel brechen können. Assis verlor zwar den Kampf und sein Leben, hatte der Imperator dennoch genug Zeit gewonnen, um das letzte Siegel erfolgreich zu brechen. nachdem dies gelungen war erschien um den Palast herum die Dämonenfestung, die aus mehreren Ebenen und Stockwerken bestand.

Die Helden machten sich sofort auf und kämpften sich durch die Dämonenfestung, wobei sie kurz auf den Imperator und Trax trafen. Trax war erzürnt, sie zu sehen und wollte diese bekämpfen, wurde aber vom Imperator zurückgehalten, da sie wichtigere Dinge zu tun hätten. Zusammen flohen sie durch die Festung und die Helden verfolgten sie wieder bis zum Siegelraum. Dort fanden sie zunächst nur den Imperator, der sich weder rührte noch was sagte. Im Hinterzimmer begegneten sie dann Trax, der ihnen klar machte, dass der Imperator von ihnen nur benutzt wurde und sie ihn jetzt nicht mehr bräuchten.

Daraufhin kam es zum Kampf zwischen Trax's Medusa und den Helden, den die Helden gewannen. Danach trafen sie Markus, der genau wie der Imperator nicht mehr Herr seiner Selbst war. Tantalus hat ihn zu einer Maschine umgepohlt, damit er die Helden endgültig vernichten konnte. Aber auch ihm gelang dies nicht und er wurde von Helden endgültig getötet. Durch diese Kämpfe hatte Tantalus die Zeit gewonnen, die Mana-Festung auferstehen zu lassen. Die Dämonenfestung verschwand und der Korallenriff wurde überschwemmt. Dabei ist der Imperator ums Leben gekommen.